Schnell zum Markt

Schnelle Lieferung

Ständige Qualität

ES LIEGT IN UNSERER DNA

Technische Seite

Catalytic Converters

At BM Cats, we have over 7000+ Catalytic Converter Fitments, 1100+ Premium Catalytic Converter Fitments with industry leading levels of availability, and up to 3 years warranty. Here’s a little more information on Catalytic Converters.

Download Technical Poster
WAS IST EIN KATALYSATOR?

Ein Katalysator (oder Kat) ist eine unter einem Fahrzeug angeordnete Abgasentgiftungsvorrichtung. Mit einer Kombination aus Wärme und Edelmetallen wird eine chemische Reaktion gefördert, die schädliche Gase abbaut und die Abgase so weniger umweltschädlich macht.

WIE FUNKTIONIERT EIN KATALYSATOR?

The operating temperature of a cat is between 350 to 400 degrees Celsius. Once the cat has reached this temperature a chemical reaction occurs as the exhaust gases flow through the coated monolith. The harmful gases are oxidised and converted as shown in the diagram opposite.

BAUTEILE EINES KATALYSATORS?

Ein mit Edelmetallen (in der Regel Platin, Palladium und Rhodium) beschichteter Wabenmonolith ist von einem Stahlgehäuse umgeben. Zwischen dem Monolithen und dem Gehäuse befindet sich eine Matte. Beim Betrieb des Katalysators dehnt sie sich aufgrund der Erhitzung aus und hält dadurch den Monolithen an seinem Platz.


Dieselpartikelfiltern (DPF/FAP)

Ein DPF ist KEIN Gerät, das eine Durchströmung erlaubt (kein ‘flow through device’)- die Gase werden durchgedrängt. Im Gegensatz zu einem Katalysator, sind die Kanäle des Filters wechselseitig verstopft, die die Gase durch die Zellenwände durchdringen, um sie aus dem Filter zu entfernen. Da die Zellenwände porig sind, können die sauberen Gase durchqueren, aber die Löcher sind nicht groß genug für Partikeln durchzulassen. Stattdessen werden die Partikeln auf die Zellenwände abgelagert und im Filter eingefangen.

Das Motorsteuerungsgerät kontrolliert den Filter stets und wird eine Regeneration ausführen, eine Verstopfung des Filters zu halten.

DPF Regeneration

Da ein DPF ein ‘Rußabscheider’ ist, muss er fähig sein sich reinigen zu können, um eine Verstopfung zu vermeiden- sonst, wird er den Betrieb des Fahrzeugs beeinträchtigen. Dieser Prozess heißt Regeneration.

Passive Regeneration findet unter normalen Fahrbedingungen statt, wenn der DPF ausreichend heiß ist, einige der eingefangenen Rußpartikel im Filter natürlich bei 5500C abzubrennen.

Aktive Regeneration wird vom Motorsteuerungssystem ausgeführt und passiert, wenn die Rußebene im Filter ungefähr 45% erreicht. Das Motorsteuerungssystem macht kleine Änderungen zur Einspritzzeitpunkt und erhöht die Abgastemperatur.

Die optimale Temperatur für Partikelverbrennung ist 600 Grad Celsius. Aktive Regeneration findet normalerweise circa alle 725 Kilometer statt, aber es hängt davon ab, wie das Fahrzeug gefahren wird. Zum Beispiel, Fahrzeuge die überwiegend bei kurzen, städtischen Fahrten gefahren werden, werden öfter regenerieren, im Vergleich zu Fahrzeugen, die überwiegend auf die Autobahn gefahren werden- wegen der größeren Ansammlung von Partikeln bei geringerer Geschwindigkeit. Der Regenerationszyklus wird allgemein durch den Gegendruck ausgelöst werden; wenn dies nicht möglich ist, wird die Kilometerleistung als eine Sicherstellung benutzt.

Während der aktiven Regeneration ist es auch normal, Rauch aus dem Auspuff zu sehen, da die Partikeln abgebrannt werden. Die Kraftstoffeinsparung des Fahrzeugs wird auch während einer aktiven Regeneration reduzieren.

Forcierte Regeneration wird bei Werkstätten mit diagnostischen Geräten ausgeführt.